Le Méridien Ile Maurice
Village Hall Lane · Pointe aux Piments · Mauritius  · Telefon:
(230) 204 3333
· Fax:
(230) 204 3304
· Zentrale Reservierung: 1-888-625-5144
Lokale Uhrzeit:
02:08
· Wetter:
Vereinzelt bewölkt,
22 °C / 72 °F
· E-Mail senden
Le Meridien Ile Maurice - Diving Center
Anreise
#
Abreise
#
Zimmer
Erwachsene pro Zimmer
Kinder pro Zimmer.

Tauchen

Ein einzigartiges Erlebnis ist das Sichten von DELFINEN! Im Südwesten kann man das ganze Jahr über diese faszinierenden Wesen in ihrer natürlichen Umgebung bewundern.

Mauritius ist nicht nur über sondern auch unter Wasser ein wahrhaftiger Garten von Eden, wegen des klaren, türkisfarbenen Wassers, des Reichtums an lebenden Korallenriffen und der wunderschönen tropischen Fische.

Die Tauchspots

Pointe Aux Biches (5 bis 12 Meter)

Ein sehr interessantes kleines Riff mit vielen verschiedenen Stein- und Weichkorallen und einer Fülle an tropischen Fischen. Der ideale Spot für Anfänger und fortgeschrittene Taucher mit Interesse an Makro-Fotografie.

Holts Rock (21 Meter)

 

Die markante Landschaft von Holts Rock ist geprägt von riesigen Basaltfelsen vulkanischen Ursprungs, von denen manche größer sind als das durchschnittliche mauritische Haus.

Stenopous Riff (28 bis 38 Meter)

Dieser sehr malerische Tauchspot verfügt über viele interessante Details wie Tubastrea Korallen, die größer als zwei Meter sind. Außerdem gibt es große Fächerkorallen, die die Wände verschiedener Kliffe zieren sowie eine Vielzahl an Weichkorallen. Ein weiterer interessanter Aspekt dieses Tauchspots ist die Tatsache, dass es dort nicht nur eine große Fülle und Bandbreite an tropischen Fischarten gibt, sondern dass man dort aufgrund der Nähe zu den Tiefengewässern des offenen Meers auch viele pelagische Fischarten zu Gesicht bekommt. Königsdorsch, Wahoo, Stachelrochen, Weißspitzenhai und Thunfisch sind hier häufig zu Besuch.

Water Lilly und Emily (Schiffswracks) (23 bis 26 Meter)

Diese beiden Frachtkähne wurden versenkt, um künstliche Riffe anzulegen und liegen etwa 30 Meter voneinander entfernt. Die Wracks sind mit wenigen Meeresorganismen bewachsen, dafür von einer Vielzahl an Fischarten bevölkert, darunter Halfterfische, Weißkehl-Doktorfische, Königsdorsche sowie ganze Schwärme von Füsilieren. Auch zahlreiche Aale haben in den verschiedenen Ecken der Wracks ein neues Zuhause gefunden. Auch Skorpionfische und Steinfische werden bei der Mehrheit der Tauchgänge gesichtet.

Dieser japanische Trawler wurde absichtlich 1987 von der Mauritius Marine Conservation Society im Meer versenkt. Das Wrack ist mit nur wenigen Meeresorganismen bewachsen und das eigentlich Interessante an diesem Tauchgang ist der spektakuläre Anblick eines Schiffes, das zwar auf dem Meeresboden liegt, aber immer noch so gut wie intakt ist.

PADI und CMAS Kurse:

Discover Diving (Mindestalter: 10 Jahre)

Unter der Aufsicht eines Tauchlehrers können Teilnehmer in diesem Kurs ihre ersten Taucherfahrungen machen. Zuerst im Pool und dann am selben Tag im Meer. Diese neue faszinierende Welt zu entdecken macht unheimlich viel Spaß und ist absolut sicher.

PADI Open Water Diver (oder CMAS*)

Nach diesem Anfängerkurs können die Kursteilnehmer überall auf der Welt ohne Aufsicht tauchen gehen (Internationale Brevetierung). Ein sicherer und interessanter Kurs für die ganze Familie!

PADI Advanced Open Water Diver (oder CMAS**)

In diesem Kurs erlernen die Teilnehmer Fertigkeiten, die ihnen mehr Selbstvertrauen unter Wasser geben. Sie werden außerdem mit dem Tieftauchen, der Unterwasser-Navigation und schließlich dem Nachttauchen, dem Suchen und Bergen, dem Wracktauchen, etc. vertraut gemacht. Voraussetzung: PADI Open Water Diver oder gleichwertige Ausbildung

PADI Rescue Diver

In diesem Kurs lernen die Teilnehmer, wie man Tauchprobleme erkennt, Unfälle vermeidet und im Falle eines Tauchnotfalls vorgeht. Voraussetzung: PADI Advanced oder gleichwertige Ausbildung samt Erste-Hilfe-Kurs

PADI Divemaster (oder CMAS***)

In diesem Kurs wird gelernt, wie man Taucher in der Ausbildung überwacht und wie man Tauchgänge organisiert und durchführt. Der PADI Divemaster Kurs ist ein Profi-Tauchlehrgang. Voraussetzung: PADI Rescue oder gleichwertige Ausbildung

Ausrüstung und Boote

Unsere Ausrüstung entspricht den internationalen Standardanforderungen.

Jedes Tauchset besteht aus:

- Tauchflasche: 12 Liter Stahl, DIN oder INT auf Anfrage, 200 Bar, wird regelmäßig Tests unterzogen
- Neoprenanzug: 5 mm
- Lungenautomat: ausgestattet mit zwei hintereinander geschalteten Stufen
- Finimeter
- Tiefenmesser
- aufblasbare Tarierweste
- Maske
- Schnorchel
- Flossen: geschlossen
- Bleigürtel: mit 1-Kilogramm-Gewichten
- Fackel: bei nächtlichen Tauchgängen

 Kompressoren

Alle Kompressoren sind von der Firma BAUER Deutschland, 220 Bar.